0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
  ab Freitag: Versandkostenfrei ab 50 €

Riga Black Balsam XO 43% vol. 0,70l

89,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1 l = 128,43 € 2
  • 0.7 l
  • A5007059
  • Riga Black Balsam
  • Lettland
LebensmittelkennzeichnungAmber Beverage Austria GmbH
In der Au 2
6330 Kufstein
Österreich

Riga Black Balsam XO 43% vol. 0,70l

Das legendäre Flaggschiff von Riga Black Balsam bekommt Zuwachs von einem Blend der besonderen Art – dem Riga Black Balsam XO. Basierend auf dem Rezept des Apothekers Kunze, werden 24 natürliche Zutaten für den Bitter kombiniert, darunter 17 verschiedene Kräuter, Beeren, Gewürze und Wurzeln. Nach 260 Jahren bekommt die Kreation nun ein Upgrade in Form eines exquisiten 8 Jahre alten, französischen Brandys. Die Fusion aus der Bitterkeit des Rigas Black Balsams mit der fruchtigen Süße des Brandys ergeben ein komplexes Aroma. Außergewöhnlicher Geschmack und Finesse sind die Werte von Riga Black Balsam, die sie in ihrem Blend zur Essenz von „joie de vivre“ kombiniert haben. 

Tasting Notes

  • Nase: bittersüß mit Karamell und Früchten
  • Gaumen: weich und samtig mit einem komplexen Geschmacksprofil von schwarzem Pfeffer, Karamell, begleitet von Noten von reifen Früchten und Holz
  • Finish: lang anhaltend

Allergenhinweis: enthält Sulfite

Riga Black Balsam – das geheime Rezept

Die ersten Balsam-Rezepte, die in Riga gefunden wurden, werden auf das 16. Jahrhundert datiert. Im Jahr 1752 kreierte der Apotheker Kunze sein eigenes Schwarzbalsamrezept, woraufhin er von der Presse beschuldigt wurde, das Rezept von den bereits bestehenden „ausgeliehen“ zu haben. Davon ließ sich der Apotheker jedoch nicht beirren und schaffte es noch im selben Jahr sein bekanntes Getränk in industriellem Umfang herzustellen. Ein Jahrhundert später erhielt Kunzes Kreation unter der Führung von Albert Wolfschmidt zahlreiche Auszeichnungen. Mit dem Einzug des zweiten Weltkriegs hörte die Glückssträhne jedoch auf. Nach Tradition kannten nur der Spirituosenmeister und seine zwei Lehrlinge die genauen Mengen und Zutaten. Als 1939 die deutsche Bevölkerung aus Lettland floh ging dabei das Rezept vollständig verloren. Nach 5 Jahren Krieg kehrten die ehemaligen Arbeiter zurück und begannen mit vorhandenen Resten die sorgfältige Restaurierung. Seitdem blieb das Rezept unverändert. 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr