Cinzano

Vom Zuckerbäcker zu einem der berühmtesten Spirituosenhersteller Italiens: Das wäre die ruhmhafte Geschichte von Cinzano kurz gefasst. Doch die Langversion ist viel schöner und beschreibt eine wahre italienische Ikone. Cinzano ist der Vorreiter in Sachen italienischer Schaumwein und einer der globalen Top-Player im Low-Alcohol-Segment. Wie alles anfing, schmecken Sie im Cinzano Vermouth di Torino Rosso 1757 und wenn Sie auf der Suche nach einer prickelnden Überraschung für den nächsten Abend mit Freunden sind, dann ist der Cinzano Extra Dry 1757 natürlich immer eine gute Wahl.

Filter
Cinzano Vermouth di Torino Rosso 1757 16% vol. 1,0l

Nicht mehr verfügbar

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

21,90 €
Cinzano Vermouth di Torino Extra Dry 1757 18% vol. 1,0l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

20,90 €

Prickelnde Aussichten: die Brüder Cinzano starten durch

Alles begann mit Carlo Stefano und Giovanni Giacoma Cinzano. Die beiden Brüder hatten gerade ihren Universitätsabschluss in der Tasche und waren diplomierte Brenner und Konditoren. Und anfangs befassten sich die Brüder in ihrem Geschäft in Turin auch mit den Feinheiten von Zuckerkreationen, sahen aber schon bald ihr Potential in der Herstellung von Spirituosen. Carlo kannte sich mit dem Extrahieren von Essenzen mittels Alkohol aus und Giovanni besorgte erlesene Weine aus der Region und in vielen Stunden des Experimentierens und Verkostens entwickelte sich die Geheimrezeptur. Wein, Kräuteressenzen, die richtige Süße und Fassreifung: Der Vermouth von Cinzano war geboren. Und prompt ernannte man die Gebrüder Cinzano zum königlichen Hoflieferant, gerade einmal ein Jahr nach Gründung ihres Unternehmens.
Die italienischen Adligen hielten anscheinend große Stücke auf die ambitionierten Cinzano-Brüder und deren Nachfahren. 1830 dann wurde ihnen einen ganz besonderen Auftrag zugeteilt. Sie sollten das italienische Äquivalent zum so erfolgreichen französischen Champagner kreieren. Und sie taten es. Der erste Spumante aus dem Hause Cinzano war sofort erfolgreich und verhalf dem Familienunternehmen zu rasantem Aufschwung. Das Zuckerbäcker-Business wurde beiseite gelegt, der Fokus bestand nun darin, köstliche Alkoholika herzustellen. Mit entsprechender Präsentation versteht sich. So beschloss man schon recht früh, so um 1880, gedruckte Flaschenetiketten zu verwenden, statt der bis dato üblichen handgeschriebenen Etiketten. Damit nicht genug, denn die beiden Brüder Enrico und Emiliano, welche nun die Geschicke bei Cinzano leiteten, wussten nur zu gut um die Macht von Werbung. Plakate, Postkarten, Kunstdrucke, Zeitschriften-Annoncen: Cinzano war allgegenwärtig. Auch ein Jahrhundert später war Cinzano in allen Medien präsent - zwischen 1957 und 1980 brachte Cinzano sage und schreibe über 200 TV-Werbespots raus. 1999 dann übernahm die Campari Gruppe Cinzano. Ein echter Italiener wird er also bleiben, der Schaumwein und der Vermouth.

Cinzano 1757 Vermouth: der neue Alte

Eine Mischung aus Nostalgie und Wertschätzung vorangegangener Generationen, so kommt der Cinzano 1757 Vermouth daher. Eine Hommage an das Gründungsjahr der Gebrüder Cinzano und ein Vermouth, wie sie ihn wohl früher auch hergestellt haben. Mit Essenzen von Orangenzesten, Gewürznelken, Koriander und Muskatnuss, dazu feiner italienischer Rotwein und eine große Portion Anerkennung. Seit 2014 wird der 1757 Vermouth seit 2014 in kleinen Chargen hergestellt. Und wie schmecken die Vintage Abfüllungen?

  • Cinzano 1757 Vermouth di Torino Rosso: Feige, Pflaume und Vanille: Mit diesen süßen Komponenten schmeichelt der dunkle Vermouth aus der 1757er-Serie den Gaumen. Eine kleine Gewürzschärfe nach Zimt, Pfeffer und Muskatnuss ist ebenfalls vorhanden und mündet in den angenehmen bittersüßen Abgang.
  • Cinzano 1757 Vermouth di Torino Extra Dry: Dieser Vermouth zeichnet sich durch seine fruchtige Säure, das etwas trockene Mundgefühl und die feine Kräuternote aus, die uns ein wenig mitnimmt auf eine Reise durch den Mittelmeerraum.

Selbstverständlich kann man Vermouth bestens pur trinken, idealerweise leicht gekühlt. Doch viel lieber noch verwenden wir die gespriteten Weine als Cocktailzutat. Der Negroni und der Americano sind hier als klassische Beispiele zu nennen. Von der ausgefallenen Sorte wiederum ist der 1757 Daisy Drink:

  1. 5cl Cinzano Rosso, 2cl Tequila Blanco, 2cl Limettensaft und ein Barspoon voll Apfelmarmelade, Zucker und Zimt gemeinsam im Shaker gut vermischen.
  2. In ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen.
  3. Den Drink nun mit einem Apfelchip oder aber mit einer kleinen Chilischote garnieren.


CinzanoWI0osrtlqJWFa