0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
  ab Freitag: Versandkostenfrei ab 50 €

Stolichnaya

Stolichnaya

Das kleine Wässerchen (so die Übersetzung des Namens Vodka) kann in Russland auf eine Jahrhunderte alte Tradition zurückblicken und ist bereits seit dem 16. Jahrhundert das russische Nationalgetränk. Unter der gewaltigen Anzahl an Vodkas nimmt der Stolichnaya (wörtlich: „aus der Hauptstadt kommend") einen besonderen Platz ein. Bei uns im Shop finden Sie den klassischen Stolichnaya in sämtlichen Größen von der 700ml Vodkaflasche angefangen, bis zum Elit Vodka mit 3 Litern.

Weiterlesen
Filter schließen
 
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-13%
SALE Elit Vodka 40% vol. 0,70l Elit Vodka 40% vol. 0,70l
39,90 €1 34,90 €
1 l = 49,86 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungTop Spirit GmbH
Heiligenstädter Straße 43
1190 Wien
Österreich
Elit Vodka 40% vol. 1,75l Elit Vodka 40% vol. 1,75l
99,90 €
1 l = 57,09 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungTop Spirit GmbH
Heiligenstädter Straße 43
1190 Wien
Österreich
Elit Vodka 40% vol. 3,0l Elit Vodka 40% vol. 3,0l
219,90 €
1 l = 73,30 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungTop Spirit GmbH
Heiligenstädter Straße 43
1190 Wien
Österreich

Stolichnaya: Premium Vodka aus Russland

Seit jeher legt Stolichnaya großen Wert auf die erstklassige Qualität der Zutaten. Dieser hohe Qualitätsanspruch bescherte dem Stolichnaya Vodka eine Goldmedaille auf der Weltausstellung in Brüssel 1958 und wenig später eine Goldprämierung auf der Leipziger Messe 1963.

Stolichnaya - ein Vodka mit großer Tradition

Historische Aufzeichnungen belegen, dass zu imperialen Zeiten ausschließlich für den Zaren und sein Gefolge ein ganz besonderer Vodka hergestellt wurde – Die Krone des Vodkas. Mit dem Elit ist es gelungen das exklusive Rezept dieses Privilegs nun für Genießer in aller Welt verfügbar zu machen. Den Stolichnaya Elit zeichnet ein besonderer Produktionsprozess aus, bei dem 50 mal langsamer destilliert wird als bei gewöhnlichen Vodkas und nur der feinste Teil der sogenannte Lux-Alkohol weiterverarbeitet wird. Darüber hinaus wird die Freeze-Out Methode (das natürliche Einfrieren und die Extrahierung von Fremdstoffen im Vodka) angewendet, damit der Stolichnaya Elit zu 100% rein ist. Dies ist ein interessantes, physikalisch einfaches und doch aufwändiges Filtrationsverfahren. Die Vodka-Fässer werden in Frostnächten ins Freie gestellt und am frühen Morgen, noch bevor die Sonnenstrahlen Boden und Lufttemperatur erwärmen, abgelassen. Langsam fließt der reine Vodka aus dem Boden des Fasses, schließlich ist dieser nicht gefroren. Wasser und Schwebteilchen verbleiben im Fass, es wird gereinigt und in der nächsten Frostnacht erneut ins Freie gestellt. So oft, bis die Qualität erreicht ist, die der Elit auch verspricht. Stolichnaya ist mittlerweile die weltweit beliebteste und meist konsumierte Vodkamarke und der Elit zählt zur Crème de la Crème der Vodka-Welt.

Der Stolichnaya: eine russisch-lettische Harmonie

Das Jahr 1938 spielt beim Stolichnaya eine besondere Rolle und gilt als die Geburtsstunde der Vodkamarke. Das Rezept war fertiggestellt, die Produktion konnte starten. Zehn Jahre später holte man sich Latvijas Balzams mit ins Boot. Das lettische Unternehmen ist seit dem frühen 19. Jahrhundert im Spirituosenbusiness tätig, einst als Destillerie, heute als weltweit agierendes Unternehmen mit einem breiten Sortiment an edlen Alkoholika. Die Kooperation zwischen den russischen Destillerien und dem Abfüller in Lettland scheint bestens zu funktionieren. Nicht umsonst verschickt man heutzutage hier jährlich 15 Millionen Kisten Vodka-Flaschen in gut 80 Länder der Welt. Dass man im Hause Stolichnaya erstklassigen Vodka herstellte, war schnell bekannt. Und so entschied man sich im Unternehmen, das Thema „Vodka“ neu zu denken. Mit Pioniergeist und Entdeckerfreude brachte man 1962 die ersten beiden Flavoured-Vodka Abfüllungen auf den Markt. Seinerzeit ein Novum.

Auf neue Wege sozusagen begab man sich zehn Jahre später. Warum nicht den weiten Schritt über den großen Teich wagen? Gesagt, getan: der Vodka aus Russland und Lettland startete seinen Siegeszug in den USA. Durch eine Kooperation mit PepsiCo wurde sozusagen Premium-Vodka gegen Pepsi-Cola getauscht. Zumindest in Sachen Vertriebsrechte und Produktion. Wobei sicherlich schon damals beide Getränke in Form eines Vodka-Colas gut zusammengepasst haben. Schnell fanden die US-Amerikaner Gefallen an dem milden und puren Vodka und noch heute ist der Stoli, wie ihn die überzeugten Genießer liebevoll nennen, einer der meistverkauften Vodkas in den USA.

Der Stolichnaya schaffte es sogar bis in die unendlichen Weiten des Weltalls. Zumindest symbolisch. Denn beim Eintreffen der Weltraumkapsel Soyuz 19 auf das Shuttle der US-Apollo-Mission soll Kosmonaut Alexei Leonov seinen US-Kollegen eine Flasche Stolichnaya überreicht haben. Natürlich ist Alkohol im All streng verboten, der Inhalt jedoch war trotzdem durch und durch ein Gruß aus der Heimat. Borscht – der kräftige Gemüseeintopf. Versehen mit dem Etikett des Stolichnaya Vodkas. Auch in den kommenden Jahrzehnten überzeugte man im Hause Stolichnaya mit Handlungsbereitschaft und bereicherte das Sortiment um eine Vielzahl an aromatisierten Vodkas. 2003 dann stieg man in den Ultra-Luxus-Markt ein und etablierte den Elit-Vodka.

Ausgewählte Rohstoffe und ein ausgeklügeltes Filtrationsverfahren

Bei Stoli hat man das große Glück, alle Produktionsschritte des Vodkas in einer Hand zu haben. In der Region Tambow, im Westen Russlands, südlich von Moskau, verfügt das Unternehmen über eigene Weizenfelder. Sowohl der frühe Weizen im Mai als auch der Winterweizen werden sorgfältig geerntet und zur Maische weiterverarbeitet. Ein Hauch von Roggen sorgt für den aromatischen Charakter des Stolichnaya Vodkas. Gut 75 Stunden lässt man sich hier Zeit für die Fermentation, bevor es an die Dreifachdestillation geht. Selbstverständlich werden für die Produkte aus dem Hause Stolichnaya nur die Mittelläufe der Destillate verwendet. Also das Herzstück, ohne Fuselalkohole oder geschmackstrübende Öle. Übrigens wird Stolichnaya und die Premium-Variante des Elit Vodkas nicht in einer Brennerei, sondern mehreren Destillerien hergestellt. Schließlich muss man der großen Nachfrage ja auch gerecht werden. Die Vermählung mit Wasser einer artesischen Quelle (also einer Grundwasserquelle) und die vierfache Filtration durch russische Birkenholzkohle, Quarzsand und ein Spezialgewebe erfolgt beim Kooperationspartner in Lettland.

Ultra-Premium-Vodka für Genießer und Wertschätzer

Es sind nicht mehr die Zeiten für 4,99-Vodka aus dem Supermarkt. Das Leben hat es verdient, dass man es richtig genießt und dazu gehören auch hochwertige Spirituosen. Entsprechend darf auch eine Flasche Elit Vodka aus dem Hause Stolichnaya in der Hausbar nicht fehlen. Das Beverage Tasting Institute ist seit Jahren von den so feinen, reinen Vodka überzeugt und verleiht ihm zwischen 2006 und 2020 insgesamt neun Mal eine Punktzahl von 97/100. Auf das Konto des Luxus-Vodkas gehen noch etliche weitere Auszeichnungen, darunter die Silbermedaille im Jahr 2019 bei der renommierten San Francisco World Spirits Competition. Die Geschmackskomposition aus Zitrusaromen, Getreide und einer karamelligen Süße kommt an.

Der Stolichnaya als Allrounder für die Cocktailrunde

Während Sie den Elit am besten pur, gekühlt und in guter Gesellschaft genießen, können Sie viele der Stolichnaya-Abfüllungen ideal als Grundlage für Mixgetränke nutzen. Der „Stolichnaya Cucumber“ mit Sodawasser gemischt beispielsweise erfrischt bestens bei der nächsten Grillparty. Zum Nachmittagskuchen wiederum passt ein „Stoli Black Russian“ mit Premium-Vodka und Kaffeelikör. Ausgefallen und interessant wird der „Fire Breather“, eine kleine Hommage an die Bloody Mary, in dem sich unter anderem Vodka, Tomaten- und Zitronensaft, scharfe Sauce und Meerrettich zusammenfinden. Einen „Strike a pose“ ist schon einfacher in der Zubereitung: Vodka, Limettensaft und Agavensirup vermischt und mit einer Scheibe Limette serviert. Fertig. Zum Wohl!

AdobeStock_258402700_klein