Takamaka

Takamaka – beliebt wie eh und je – ist nicht nur der Markenname dieser nun wirklich abwechslungsreichen Spiced Rums, wie dem klassischen Takamaka Blanc oder dem Takamaka Koko. Es ist auch der Name deren Heimatregion, auf dem südöstlichen Teil der Insel Mahé auf den Seychellen.

Filter
Takamaka Dark Spiced 38% vol. 0,70l

Nicht mehr verfügbar

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(19,86 € / 1 Liter)

13,90 €
Takamaka Koko 25% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(18,43 € / 1 Liter)

12,90 €
Takamaka Overproof Rum 69% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(31,29 € / 1 Liter)

21,90 €
Takamaka Zenn Rum 40% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(24,14 € / 1 Liter)

16,90 €
Takamaka Blanc 38% vol. 0,70l

Nicht mehr verfügbar

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(21,29 € / 1 Liter)

14,90 €
Takamaka Zannannan 25% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(19,86 € / 1 Liter)

13,90 €
Takamaka St. André Extra Noir 43% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(38,43 € / 1 Liter)

26,90 €
Takamaka St. André Zepis Kreol Rum 43% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(45,57 € / 1 Liter)

31,90 €
Takamaka St. André PTI Lakaz Rum 45,1% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(71,29 € / 1 Liter)

49,90 €
Takamaka St. André Grankaz Rum 45,1% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(85,57 € / 1 Liter)

59,90 €
Takamaka St. André Zepis Kreol Rum Geschenk-Set 43% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(49,86 € / 1 Liter)

34,90 €
Takamaka Spiced Geschenk-Set 38% vol. 0,70l

Nicht mehr verfügbar

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(22,71 € / 1 Liter)

15,90 €

Takamaka: flavoured Rum von den Seychellen

Glasklares Wasser, weiße Sandstrände und stets eine leichte Meeresbrise – das sind die Seychellen, ein kleines, paradiesisches Fleckchen Erde inmitten des indischen Ozeans. Und genau hier produziert Takamaka seinen allseits beliebten Rum, dort wo alles ein wenig langsamer abläuft wie auf dem Festland. Inspiriert von der Ruhe und der Vegetation der Insel. Takamaka wird in der Trois Freres Distillery auf den Seychellen hergestellt. Diese Destillerie wurde 2002 von den Brüdern Richard und Bernard d’Offray gegründet, um die Insel mit einem qualitativ hochwertigen Rum zu versorgen. Der Takamaka Dark basiert auf einer Rezeptur, die noch vom Großvater der beiden Brüder stammt.

Takamaka Spiced Rum eroberte den heimischen Markt im Sturm und wurde durch begeisterte Touristen auch bald in anderen Teilen der Welt bekannt. Die d’Offray Brüder erweiterten das Sortiment, unter anderem mit einem hervorragenden Rum Kokos Likör und passten ihre Produktion auf die stark steigende weltweite Nachfrage an. Die Erfolgsgeschichte des „besten Rums des Indischen Ozeans“ nahm ihren Lauf. Großartig wachsen kann die kleine Brennerei nicht, dafür ist die Insel einfach zu klein. Doch ist man bei Takamaka stets bemüht, sich global Wissen anzueignen, um die Rumproduktion zu perfektionieren. Zudem spielt man in der Brennerei rund um Rum-Maker David Boullé mit dem Gedanken, aus lokalen Botanicals einen feinen Seychellen-Gin zu zaubern. Man darf also gespannt sein, was im innovativen und von Leidenschaft inspirierten Hause Takamaka noch so entstehen wird.

TakamakaBTITWZT8CSxvn

Über die Herstellung von Takamaka

Für ihre Melasse Rum-Spirituose verwendet die Brennerei Zuckerrohr aus Ostafrika, da es auf den Seychellen selbst keine Zuckerrohrindustrie in ausreichender Größe gibt. Das Zuckerrohr für den Pure Cane Rum liefern dagegen einige einheimische Bauern der gerade einmal 155 km² kleinen Insel Mahé. Vier unabhängig geführte Kooperativen versorgen die Trois Frères Distillery mit ökologisch angebautem Zuckerrohr. In La Plaine St. Andre, dem Zuhause von Takamaka, werden dann alle weiteren Schritte durchgeführt, wie die Gärung, die Destillation und die Reifung der verschiedenen Rums. Für die Fermentation kommen Stahltanks zum Einsatz, gebrannt hingegen wird klassisch in Kupferbrennblasen. In der kleinen Tois Frères Distillery stehen tatsächlich drei Brennblasen: zwei Pot Stills für das Aroma und eine Column Still für die Reinheit beim zweiten Destillationsvorgang. Alle Spiced Rums von Takamaka reifen in französischen sowie amerikanischen Eichenfässern. Anschließend werden sie mit älteren Tropfen verfeinert (welche immer wieder variieren) und bekommen noch würzig, fruchtige Nuancen obenauf. Erst zum Ende hin wird der Blend mit dem mineralreichen, hervorragenden Quellwasser aus dem Mahé-Gebirge auf Trinkstärke gebracht.

Takamaka: Spiced Rum-Genuss für jede Lebenslage

Ganz klar assoziiert man Takamaka und die Seychellen mit Urlaub, mit der Leichtigkeit des Seins, entspannten Momenten und im Idealfall noch herrlichster Sonnenschein. Das Lebensgefühl lässt sich auch in das hiesige Mitteleuropa übertragen, nur mit den Palmen halten wir uns etwas zurück. Welcher Takamaka darf’s denn sein?

  • Takamaka Blanc: Zweifelsohne der Klassiker im Sortiment. Abgefüllt mit 38 Volumenprozenten Alkohol ist er die ideale Basis für zahlreiche Rum-Cocktails. Wer ihn pur genießen möchte, den erwartet ein frischer, knackiger Spiced-Rum mit einem Hauch Frucht.
  • Takamaka Overproof: Doppelt so kräftig kommt der Overproofed White Rum daher. 69 Volumenprozente Alkohol eignen sich sicherlich eher für Mixgetränke, als für den Pur-Genuss. Zu den fruchtigen Nuancen des starken Insulaners gesellen sich noch Mandel und ein Hauch von Vanille.
  • Takamaka Koko: Der Urlaubs-Stimmungs-Bringer schlechthin. Ganz klar, wer denkt bei dem Aroma von Kokosnuss nicht an einen Palmenstrand, einen Cocktail, die frische Meeresbrise und die Sonnenstrahlen. Angereichert mit natürlichem Kokosnussextrakt und abgefüllt mit 25 Volumenprozenten Alkohol, ist der Takamaka Coco kalt und pur ebenso ein Genuss wie im Eisbecher oder in Mixdrinks.
  • Takamaka Extra Noir: Ausgekohlte Eichenfässer verleihen diesem gereiften Rum seine intensiv-dunkle Farbe. Wie die letzten Sonnenstrahlen eines schönen Tages zeigt er sich rubinrot und verströmt das angenehme Aroma von Eiche, Karamell und tropischen Früchten.

Takamaka: Mehr als nur ein kultiger flavoured Rum

Während man sich bei andern Rumproduzenten eher um Marketing und Co. kümmert, sorgt man sich bei Takamaka auch um das kulturelle Erbe der Insel. Denn so jung das Rum-Unternehmen auch ist, ihr Produktionsstandort La Plaine St. André zeugt von einer langen Geschichte. Im späten 18. Jahrhundert wurde das Anwesen mit mehreren Gebäuden und Gärten errichtet. Einst befand sich hier eine Trockenanlage für Cobra (geriebenes Kokosnussfleisch), sowie eine Destillerie für Patschouli.
Als neuer Eigentümer verpflichtet sich das Takamaka-Team, die gesamte Anlage nach Möglichkeiten originalgetreu zu restaurieren. Mit Erfolg, ein Großteil der Gebäude ist bereits wieder in Stand gesetzt. Zudem wurden ein kleines Museum, ein Restaurant und eine Galerie ins Leben gerufen. Takamaka ist nicht nur Kult-Getränk auf den Seychellen – es ist kulturerhaltend und sich dessen bewusst, dass man das Erbe des Inselstaates schützen- und verantwortungsvoll an die folgenden Generationen weiterreichen muss.