0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
  ab Freitag: Versandkostenfrei ab 50 €

Appleton Estate

Appleton Estate

Die größte und älteste noch operierende Brennerei auf Jamaika ist - mit ihrer urkundlichen Erwähnung im Jahr 1749 - eindeutig Appleton Estate. Erfahren Sie hier mehr über Jamaikas „Old Distillery-Lady“ und die erste weibliche Master Blenderin im Rum Business überhaupt.

Weiterlesen
Filter schließen
 
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Appleton Estate 12 YO Jamaica Rum 43% vol. 0,70l Appleton Estate 12 YO Jamaica Rum 43% vol. 0,70l
31,90 €
1 l = 45,57 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungCampari Austria GmbH
Naglergasse 1
1010 Wien
Österreich
Wray & Nephew White Overproof Rum 63% vol. 0,70l Wray & Nephew White Overproof Rum 63% vol. 0,70l
20,90 €
1 l = 29,86 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungCampari Austria GmbH
Naglergasse 1
1010 Wien
Österreich
Appleton Estate Signature Blend Jamaica Rum 40% vol. 0,70l Appleton Estate Signature Blend Jamaica Rum 40% vol. 0,70l
16,90 €
1 l = 24,14 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungCampari Austria GmbH
Naglergasse 1
1010 Wien
Österreich
Appleton Estate 21 YO Jamaica Rum 43% vol. 0,70l Appleton Estate 21 YO Jamaica Rum 43% vol. 0,70l
149,90 €
1 l = 214,14 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungCampari Austria GmbH
Naglergasse 1
1010 Wien
Österreich
Appleton Estate 12 YO Jamaica Rum 43% vol. 0,04l Weisshaus Sample Appleton Estate 12 YO Jamaica Rum 43% vol. 0,04l Weisshaus Sample
4,90 €
1 l = 122,50 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
LebensmittelkennzeichnungWeisshaus Shop
Weisshaus 27a
6600 Pinswang
Österreich

Die Geschichte von Appleton Estate

Seit 1749 wird im Nassau Valley, in der vielfach ausgezeichneten Appleton Estate Distillery, Zuckerrohr angebaut und Rum hergestellt. Das sind bis dato über 270 Jahre durchgängiger Destillationsbetrieb und damit eindeutig Jamaikanischer Rekord. In dieser langen Firmengeschichte ist jede Menge passiert - getreu dem Motto "die einzige anthropologische Konstante ist die Veränderung" durchlief Appleton (wie viele andere Zuckerrohrplantagen und Rum-Hersteller in der Karibik) einen recht regen Eigentümerwechsel. Wer sich alles - im Laufe der Jahrhunderte – damit rühmen konnte, Herrscher über das Appleton Estate Anwesen zu sein, ist uns im Detail nicht bekannt. Allerdings spielt in der neueren Geschichte nur ein Name eine wirklich wichtige Rolle: der des unabhängigen Abfüllers J. Wray (später J. Wray & Nephew), der die Destillerie im Jahr 1916 erwarb. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte, denn das Unternehmen J. Wray & Nephew sorgte mit seinen globalen Kontakten und Handelsnetzen auch für die weltweite Verbreitung der Appleton Rums. Seit 2012 gehört die Destillerie nun zur italienischen Campari Gruppe, die es sich nicht nehmen ließ, dieses Juwel der Rum-Kunst in ihr Portfolio zu holen.

Aus Zuckerrohr wird Appleton Rum

Das für den Appleton Estate verwendete Rohrzucker wird auf stolzen 45 Quadratkilometern firmeneigenem Anbaugebiet kultiviert. Je nach Lage kommen dabei Erntemaschinen, oder auch auch Macheten zum Einsatz (sozusagen sprichwörtlich „handmade“ Rum). Allerdings verwendet Appleton Estate für die Rum-Herstellung nicht den Zuckerrohr-Direktsaft, sondern die Zuckerrohrmelasse. Das für die Rum-Produktion benötigte Wasser stammt aus einer benachbarten Kalkstein Quelle. Gebrannt wird Appleton Rum in einer der beiden Pot Stills (den diskontinuierlichen Brennanlagen). Dort wird es extrahiert, der Mittellauf des Brandes, das Herz des Rums und anschließend in Fässer aus amerikanischer Weißeiche eingelegt, um dort zu reifen. Appleton Estate verfügt übrigens über eine eigene Küferei, die die etwa 150 Liter fassenden Fässer herstellt oder gegebenenfalls auch wieder aufbereitet.

Appleton Rum: die sanfte Seite Jamaicas

Im Vergleich zu anderen jamaikanischen Rums präsentieren sich die Appletons – vor allem was die für Jamaika so typischen Ester-Noten betrifft – sehr viel runder, weicher und harmonischer. Die kleinen Juwelen aus dem Nassau Valley sind daher der ideale Einstieg für alle, die sich an die "Rasta-Rums" hin tasten möchten, ohne gleich von feurig-fruchtigen Ester Noten überwältigt zu werden.

Appleton

Mit weiblicher Präzision und Feingefühl

Wer den Namen Joy Spence noch nie gehört hat, der sollte ihn sich in Zukunft merken. Denn was die Witwe Cliquot für den Champagner und Richard Peterson für den Whisky war/ist, das ist Joy Spence für die Rumwelt. Sie ist aktuell Master Blenderin bei Appleton Rum und bereits seit 1981 bei Appleton Estate tätig. Anfangs als Chemikerin, worin sie auch ihre akademische Ausbildung absolvierte, seit 1997 nun in der Funktion als Master Blenderin. Ein Novum ihrer Zeit. Neben der Stelle als Master Blenderin für Appleton Rum ist Joy Spence noch immer als General Manager für die technischen Belange und vor allem für die Qualitätskontrolle des Appleton Rums verantwortlich. Ihr Fachwissen und ihr Feingefühl, wenn es darum geht, Aromen und Geschmäcker zu identifizieren, schätzt nicht nur ihr Arbeitgeber. Auch die jamaikanische Regierung honorierte ihre außerordentliche Leistung und verlieh Joy Spence den „Order of Distinction“, eine besondere Auszeichnung für ehrenwerte Verdienste, einem kleinen Ritterschlag gleich. Unter Joy’s Federführung sind einige der besten Blends und Rums entstanden, welche die Rum-Welt zu bieten hat. Einer der Bedeutendsten ist sicherlich der sehr kostbare 50 Jahre gereifte Appleton Rum.

Appleton Rum: ein feines Sortiment für den Pur-Genuss und das Cocktail-Universum

Nun gut, den 50-Jährigen konnten wir in unserem Sortiment noch nicht begrüßen, dafür aber die herrlichen Rums der Core Range von Appleton Estate. Hier ein kleiner Überblick über die drei Klassiker von Appleton Rum:

Appleton Estate Signature Blend

Der Appleton Estate Signature Blend vereint gut 20 verschiedene Rums aus der jamaikanischen Traditionsbrennerei zu einem ausgewogenen Blend. Farblich erinnert dieser Appleton Rum an die malerischen Sonnenaufgänge an den Traumstränden Jamaikas, geschmacklich begeistert er mit einer Fülle aus frischen und getrockneten Früchten und einem Hauch zuckersüßer Melasse. Das schätzt auch die Fachwelt:

  • 2019: 92/100 Punkten bei der Ultimate Spirits Challenge
  • 2017: Bronze bei der International Wine & Spirit Competition
  • 2017: Silber bei der San Francisco World Spirits Competition

Appleton Estate 12 YO

Zwölf Jahre Reifezeit sind ja schon für einen Whisky enorm. Aber für einen Rum? Bei Appleton Estate schon fast Standard, wenn auch ein rarer. Der Appleton Estate 12 YO begeistert durch seine dunkle Farbe, durch seine Aromen von Kakaobohnen, Haselnuss und Trockenfrüchten und durch seine Vielseitigkeit. Denn pur, auf Eis oder als Mixdrink kommt der 12-jährige Appleton Rum bestens. Und auch international weiß der wohlgereifte Jamaikaner zu überzeugen:

  • 2020: Doppelgold bei der New York International Spirits Competition
  • 2018: Silber bei der International Wine & Spirit Competition
  • 2017: Gold bei der San Francisco World Spirits Competition
  • 2016: Gold bei der International Wine & Spirit Competition

Appleton Estate 21 YO

Wer sich einmal einen echten Schatz, und einen bezahlbaren noch dazu, in die Hausbar holen möchte, der macht mit dem Appleton Estate 21 YO definitiv nichts falsch. Natürlich ist dieser wohlgereifte Appleton Rum für den Pur-Genuss bestimmt. Den Genießer erwartet eine Komposition aus Nüssen, Trockenfrüchten, Holz, Pfeffer und einem Hauch Vanille und Kakao. Und was sagt die Fachjury?

  • 2017: Silver Outstanding bei der International Wine & Spirit Competition
  • 2017: Gold bei der San Francisco World Spirits Challenge
  • 2014: Gold Outstanding bei der IWSC