Wildstück Gin GesbR

Wer Lust auf einen wahren Naturburschen hat, sollte den Wildstück Gin näher unter die Lupe nehmen. Mit kräftigen Wacholdernoten kommt der Wildstück Gin ohne viel Schnickschnack aus. Hergestellt in Österreich und mit heimischen Botanicals versehen, ist der Wildstück Gin tatsächlich „brutal regional“.

Filter
Wildstück Dry Gin Geschenk-Set 42% vol. 0,50l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(123,80 € / 1 Liter)

61,90 €
Wildstück Dry Gin 42% vol. 0,50l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(99,80 € / 1 Liter)

49,90 €
Wildstück Becher 4er Geschenk-Set

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

31,90 €
Wildstück Dry Gin 42% vol. 0,03l Miniatur

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(196,67 € / 1 Liter)

5,90 €

Wildstück Gin – Strauchfrisch destilliert

Es sind ein paar kräftige Aussagen, die die Burschen aus der Wachau und dem Kamptal über ihren Gin treffen. Ihr Wildstück Gin sei „brutal regional“, „strauchfrisch destilliert“ und „im Tonfass gereift“. Wirft man auf den Danube Dry Gin einen näheren Blick, entpuppen sich diese Marketingbotschaften als durchaus zutreffend. Hergestellt wird der wilde Tropfen in kleinen Batches von gerade einmal 600 Flaschen. Darin befinden sich 10 Botanicals, die auf heimischem Boden wachsen und deren Aromen - durch den Verzicht auf Filtration - erhalten bleiben. Abgefüllt wird der fertige Gin in Tonflaschen, die von Hand mit einem Glasstopfen versehen, gewachst und gestempelt werden.

Der Wildstück Gin und seine Geheimnisse

Was erwartet man sich von einem Bad Boy? Ein hartes Äußeres, ein wildes Auftreten und das eine oder andere Geheimnis. Natürlich trifft all das auf unseren Naturbuschen zu, der sich in seiner schwarzen Tonflasche mit der äußerst harten Schale versteckt und seine Geheimnisse hütet wie einen Schatz. Aber ganz so schweigsam ist er dann doch nicht, trägt er immerhin – für jedermann sichtbar – den Hinweis auf 10 Botanicals unter dem Namen. Aber wenn es um Geheimnisse geht, dann findet jeder Gin-Liebhaber schnell zu seinem inneren Sherlock Holmes. Versteckt hinter vielen Worten, entschlüpfen dem Wildstück Gin doch ein paar kleine Hinweise, die sich als Botanicals entpuppen. Zehn sind es leider nicht geworden, aber so ehrlich, wie sich dieser Bad Boy zeigt, müssen wir einfach nur etwas Geduld beweisen.

  1. Wacholderbeeren
  2. Rosmarin
  3. Zitronenverbenen
  4. Lavendel
  5. Marille
  6. Basilikum

Wildstück Gin – For Friends only

Hinter dem Wildstück Gin stecken zwei Freunde. Der eine studierte in London und erlag der Faszination Gin in der Geburtsstadt eben jenem. Der andere reiste durch halb Europa, fand sich in Madrid wieder und verliebte sich dort in die Kultspirituose. Kaum waren die beiden Burschen nach Österreich zurückgekehrt, fanden sie sich bei einem gemütlichen Samstagabend ins Gespräch vertieft wieder. Die Idee war geboren, einen originalen wilden Gin zu kreieren. Gesagt, getan. So entstaubten sie den kupfernen Brennkessel von Opa und kreierten ihren Wildstück Gin. Anfangs konnten von der Kreation allein Freunde und Verwandte kosten. Allerdings war die Begeisterung so groß, dass der Expansion nichts mehr im Wege stand:

  • Wildstück Dry Gin: Samtweich und kräftig präsentiert sich der Dry Gin und besticht mit deutlichem Wacholder, gespickt mit feiner Zitrusfrische und würzigen Anklängen.
  • Wildstück Dry Gin Geschenkset: Natürlich genießt es sich besser zu zweit. Mit den beiden Bechern im Gepäck, ist der delikate Wildstück Gin ein besonders freudiger Fang.

 

AdobeStock_271209896_klein