Für ein perfektes Shoppingerlebnis nutzen Sie bitte unsere mobil optimierte Version   zum mobilen shop
  • Ab Freitag 0 Uhr:
  • Versandkostenfrei ab 50 € Einkaufswert!
Angebote in:
  • Passende Produkte
  • {{{name}}} {{attributes.articleNr}}

Reisetbauer Holunder Brand 41,5% vol. 0,35l

Reisetbauer Holunder Brand 41,5% vol. 0,35l
64,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1 l = 185,43 € 2
  • 0.35 l
  • Sofort lieferbar 1-3 Werktage
  • 1007747442
  • Reisetbauer
LebensmittelkennzeichnungReisetbauer Qualitätsbrand GmbH
Zum Kirchdorfergut 1
4062 Kirchberg-Thening
Österreich
Der Holunder für den Brand stammt aus der umliegenden Region von Reisetbauer. Das was seine... mehr

Reisetbauer Holunder Brand 41,5% vol. 0,35l

Der Holunder für den Brand stammt aus der umliegenden Region von Reisetbauer. Das was seine Obstfelder nicht selber hergeben, kauft man von benachbarten Obstbauern dazu. Die schwarzglänzenden Holunderbeeren werden gleich nach der Ernte von den Stängeln getrennt und zu Maische verarbeitet. Die anschließende temperaturkontrollierte Fermentation bei 18 Grad Celsius da 18 Tage. Danach kann gebrannt werden. Natürlich wird auch der Holunder Brand bei Reisetbauer zweifach destilliert. Und nur der Mittelbrand, das Herz wird weiterverwendet.
Für einen Liter Edelbrand benötigt man übrigens 35 kg Holunderbeeren.

Nase: helle Düfte, mit Zitrusnoten, filigraner Würze und sortentypischem Holunder-Teint.

Gaumen: weiche, dennoch kraftvolle Textur, mit saftig-würzigen Holdernoten und Würze.

Finish: langer, fruchtiger und pikanter Nachklang.

Interessantes
Um den Holunder, Holder oder Holler ranken sich zahllose Mythen und Märchen. Als Götterbaum verehrt, als Fruchtbarkeitssymbol gepriesen, als Vitaminlieferant genutzt, als Hexenbaum verschrien. Schiebt man Legenden und Mythen mal beiseite entdeckt man einen regelrechten Tausendsassa unter den Rosengewächsen.
Im Frühling beschenkt er Insekten (und auch uns) mit einer duftenden, dichten, weißen Blütenpracht. Für die Insekten ist sein Nektar überaus wichtig. Wir verwenden die Blüten für richtig leckere Holderkiachle. Im Spätsommer, beziehungsweise im Herbst liefert der Holunder seine so markant schmeckenden, saftigen Beeren. Ein eminent wichtiger Energielieferant für die Fauna, ein Hochgenuss für uns. Marmelade, Gelee oder Holdersaft sind – frisch gemacht – ein echtes Erlebnis. Deshalb, wer im Garten einen Holder stehen hat, unbedingt stehen lassen.

Zuletzt angesehene Artikel